21. April 2017

Rosenberg in Purbach

Die Wiederaufnahme der Beweidung mit Rindern hat dem Rosenberg gut getan: Überall sprießen bunte Blumen aus dem Boden, viele verschiedene, ein Fleckerlteppich in blau (Traubenhyazinthe), gelb (Zypressen-Wolfsmilch) und weiß (Acker-Steinsame), dazwischen Orchideen (Kleines Knabenkraut), Trauer-Nachtviole und die ersten Vorboten von Karthäusernelke und Wiesen-Salbei. Herr Krenn erzählt uns, wie´s früher war. Wir freuen uns schon auf´s nächste Mal!