Aktuelles

Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus den Schulen sowie nach Aktualität geordnet einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten von buntes burgenland.



22. Juni 2018

VS Hornstein: Unsere Raupen haben sich verpuppt...

... und die Tagpfauenaugen sind geschlüpft! Wir sind mächtig stolz! Und die Zeitungen, wie gefallen Euch die? „Schau, da bin ich! Und meine Zeichnung“ Die Freude an der Trockenrasen-Zeitung ist bei allen groß, Schüler/innen, Lehrerinnen und Bürgermeister Christoph Wolf! Überzeug dich selbst: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


22. Juni 2018

Trockenrasenzeitung der VS Siegendorf: „Das bin ja ich!“

Gerade noch vor Ferienbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler der 3a, 3b und 3c heute ihre eigene exklusive Siegendorfer Trockenrasen-Zeitung! Bürgermeister Porics ist auch dabei und lobt die Reichweite des Projektes in der Gemeinde. Vorsicht, die Begeisterung der Schüler/innen ist ansteckend! Hier gehts zur Zeitung: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


21. Juni 2018

VS Jois: „Ich bin sechs Mal drinnen!

Heute wird die druckfrische Trockenrasen-Zeitung für Jois und Winden feierlich an alle Schüler/innen und Lehrerinnen übergeben. Die Kinder zählen gleich, wie oft sie sich in der Zeitung selbst entdecken – und freuen sich sehr! Hier kannst Du selbst nachschaun: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


21. Juni 2018

VS Zurndorf: Trockenrasenerlebnis & Schulzeitung!

Am heutigen wunderschönen Sommertag erforschen die Kinder der 3. Klasse die Tier- und Pflanzenwelt des Trockenrasens. Auf der Weide gibt es ein 1-Tag-junges Kalb zu bewundern! Zum Abschluss bekommen noch alle die exklusive Zurndorfer Trockenrasen-Zeitung: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


30. Mai 2018

Hornstein: Was ist ein Trockenrasen?

Selten kann man auf so engem Raum die Unterschiede zwischen einem natürlichen Felstrockenrasen und einem (gemähten) Halbtrockenrasen so gut beobachten. Gesagt, getan! Mit Papier und Bleistift gewappnet, stellten die Kinder der 3a und 3b fest, dass da wirklich nichts Gleiches wächst! Die meisten Falter und Käfer tummeln sich dort, wo die meisten Blüten sind – am Halbtrockenrasen! Sogar den seltenen Fetthennen-Bläuling haben wir entdeckt – den gibt´s außer in Hornstein nur noch ein weiteres Mal im Burgenland! Stare zwitschern fröhlich über uns – ob sie auch unsere Stimmen annehmen?

 


29. Mai 2018

Siegendorf: Wir und die Bienenfresser im Erdbeerland!

Nachdem wir die großen Raupen des Kleinen Nachtpfauenauge gebührend bestaunt haben, geht´s los zum Trockenrasen bei der Rochuskapelle. Dort erwarten uns ein Schlaraffenland aus wunderbaren Blüten, coolen Faltern und Käfern, Erdbeeren unter den Füßen und Bienenfresser über den Köpfen! Auch eine Goldammer („ach wie hab ich Dich so lieb!“) können wir auf wenige Meter heranlocken. Wen stören da schon tropische Temperaturen?

 


25. Mai 2018

Trockenrasen im Klassenzimmer!

Zurndorf, 7 Uhr 30: Es schüttet es in Strömen! Also holen wir uns die Vielfalt in die Schule! Zuerst stehen Herr Meixner jun. und sen. Rede und Antwort: Wieviel fressen Deine Kühe auf der Weide? ... Nach ungefähr 500 Fragen und Antworten spielen wir Naturforscher im Klassenzimmer: Was ist ein Ameisenlöwe? Wie singt die Nachtigall? Schau Dir meine bunte (Papier-)Blumenwiese an! Zuletzt bestaunen wir noch die Raupen vom Kleinen Nachtpfauenauge (Soo groß!!) und vom Tagpfauenauge (Soo gefräßig!)

 


24. Mai 2018

Was fliegt denn da?

... fragen Schüler/innen oft beim Ausflug! Ein Grund für manche Pädagog/innen, mit etwas gemischten Gefühlen zum Ausflug anzutreten! Ziel dieser Exkursion im Rahmen des Bunten-Burgenland-Projektes war es, ein wenig Leichtigkeit und System ins Chaos zu bringen. Ausgestattet mit Tipps, Tricks und Hilfsmitteln, die die spielerische Annäherung an die Artenfülle erleichtern, erforschten wir den Jungerberg bei Jois. Und wurden reich belohnt! Helmut Höttinger konnte dann auch jede Rarität benennen! Das abschließende Gewitter konnte uns dann beim Heurigen-Ausklang nichts mehr anhaben!

 


24. Mai 2018

Bunte Insektenwelt am Jungerberg

Wir Joiser und Windener Kinder sind echte Naturburschen und –mädchen! Das zeigt sich schon in der Geschwindigkeit und Unverdrossenheit, mit der der lange, heiße Anmarsch auf den Jungerberg bewältigt wird! Aber auf halbem Weg gibt´s gleich eine erste Belohnung: wir finden eine Äskulapnatter am Weg! Und am Jungerberg tut sich so einiges: so viele rote, blaue, gelbe und bunte Käfer und Schmetterlinge! Jede/r hat einen anderen Liebling: Roter Scheckenfalter, Perlmutterfalter, Rote Mordwanze... Auch Vogelstimmen erkunden wir. Habt Ihr gewusst, dass man Vogelstimmen zeichnen kann?

 


9. Mai 2018

Hornstein hat die Nase voraus!

Endlich war es wieder soweit. Die letzten Wochen war nicht viel los in unserem Schmetterlingshaus. Umso größer war heute Morgen die Freude der Kinder in der3b, als sie einen geschlüpften Falter entdeckten - den ersten Ligusterschwärmer! Die Kinder waren aufgrund seiner Größe beeindruckt und konnten es nicht erwarten ihn in die Freiheit zu entlassen!

 


26. April 2018

Willkommen in Jois...

...sagen wir zu den zwei frisch geschlüpften Schwarzen Bären in der 3. Klasse!

 


26. April 2018

Osterluzeifalter und Schwarze Bären in Zurndorf!

„Am Dienstag, als die Schüler voller Erwartung die Puppenhäuser öffneten, kamen zwei Osterluzeifalter zum Vorschein - wunderschön! Alle waren fasziniert - auch die Schüler der anderen Klassen! Gestern Mittwoch, zur großen Überraschung aller, entdeckten wir in unseren Puppenhäusern wieder einen "neuen" Schmetterling: zwei Schwarze Bären flatterten uns entgegen.“

 


26. April 2018

Zurndorf: Neuigkeiten aus dem Puppenhaus-Tagebuch!

„Am ersten Nachmittag bastelten die Kinder gleich drei Puppenhäuser und am nächsten Schultag wurden die Puppen umquartiert und aufgeteilt. Auch an diesem Tag durften wir zwei Kleine Nachtpfauenauge in die Freiheit entlassen – Herbert und Georg. Dann war Wochenende und Ereignisse überschlugen sich. Als wir am Montag in die Schule kamen, konnten wir fünf Kleine Nachtpfauenaugen und sieben Landkärtchen freilassen. Zu unserer Überraschung fanden wir auch "Eier" in unserem Puppenhaus!“

 


26. April 2018

Aus dem Puppenhaus-Tagebuch der VS Zurndorf...

...berichtet Klassenlehrerin Edith Novak:

„Nachdem wir das Riesenglück hatten, genau in dem Moment einen Schmetterling schlüpfen zu sehen, als ihr uns das Puppenhaus übergeben bzw. erklärt habt (10.45 Uhr, Kleines Nachtpfauenauge), war die Neugierde geweckt. Kaum wart ihr aus der Klasse, wurde dieser "erstgeborene Schmetterling", da es sich um ein Männchen handelte, Thomas genannt. Die Kinder waren so fasziniert, dass sie kurz vor Unterrichtsende - 11.20 Uhr - noch einen Blick ins Puppenhaus werfen wollten....und tatsächlich, der zweite Schmetterling war da!!! Wieder ein Kleines Nachtpfauenauge, weiblich und nach den beiden Mädchen, die es freilassen durften KaKa (Karoline, Karin) benannt.“

 


26. April 2018

Neuigkeiten aus Siegendorf!

Nun sind auch die letzten Kleinen Nachtpfauenaugen in der 3c geschlüpft, berichtet Klassenlehrerin Dagmar Granabetter aus der VS Siegendorf.

 


25. April 2018

Osterluzeifalter in Hornstein!

Zwei Osterluzeifalter schlüpften heute in der 3b und durften bei prächtigem Sonnenschein auch gleich ihr Schmetterlingshaus verlassen.

 


24. April 2018

Schwarze Bären in Hornstein!

Carmen Tritremmel berichtet aus der 3b: „Neuer Tag, neuer Schmetterling. :-) In der 3b tut sich so einiges. Nach dem gestrigen Tag ist auch heute wieder ein "Schwarzer Bär" geschlüpft!“

 


24. April 2018

Großes Schlüpfen bei Marie!

Übers Wochenende sind bei der "Schmetterlings Mama" Marie daheim in Hornstein sieben Schmetterlinge geschlüpft. Um die frischen Schmetterlinge den Mitschülern zeigen zu können, hat Marie liebevoll eine Schmetterlingsbroschüre erstellt!

 


23. April 2018

Schlumpfine und Legenderi Mychip 3000 sind da!

Die 3a der VS Siegendorf berichtet: „Am Wochenende sind weitere 5 Schmetterlinge geschlüpft. Wir führen ein Schmetterlingstagebuch, wo jedes Kind über seinen Schmetterling das Wichtigste (Art, Name...) aufschreibt. Jedes Kind darf einem Schmetterling einen Namen geben: Leonies Kohlweißling heißt Emma. Minas Osterluzeifalter ist auch einTagfalter und hat den Namen Emely bekommen. Thomas hat sich für den Schwarzen Bären entschieden: "Legenderi Mychip 3000". Ein Nachtpfauenauge bekam den Namen Schlumpfine. Nach der Esspause haben wir alle frei gelassen. Der 5. Schmetterling lebte leider nicht mehr.“

 


23. April 2018

Landkärtchen und Großer Kohlweißling sind da!

Die 3A VS Hornstein berichtet: „Am Wochenende waren die Schmetterlinge bei Pflegeeltern, es schlüpften 5 Babys, sie wurden auch in die Freiheit entlassen. Wir schreiben ein Schlüpf-Tagebuch, täglich freuen sich die Kinder auf neuen Zuwachs. Wir lesen Sachtexte, vertiefen uns in der Entwicklung eines Schmetterlings. Neue Experten reifen!“

 


19. April 2018

„Blitz“ ist geschlüpft!

Die Kinder der 3a VS Siegendorf haben die ersten Falter schon selbst bestimmt – Kleine Nachtpfauenaugen. Da gibts aber noch bessere Namen: Erik hat einen, der ganz wild im Puppenhaus geflogen ist, "Blitz" getauft. Kim und Hannah haben ihre Nachtfalter, Lisa und Stella, gleich auf der Wiese freigesetzt.

 


19. April 2018

Erste Geburt!

Die Kinder der 3a VS Hornstein entlassen ihre ersten zwei Babys – zwei Kl. Nachtpfauenaugen – in die Freiheit.

 


19. April 2018

So ein gemütliches Puppenhaus!

Trotzdem – die ersten Falter haben es bereits wieder verlassen, wie uns Klassenlehrerin Carmen Tritremmel aus der 3b VS Hornstein berichtet!

 


18. April 2018

Erstes Kl. Nachtpfauenauge in Jois!

Es geht weiter in Jois: Klassenlehrerin Elisabeth Milletich berichtet vom Schlupf des ersten Klassenfalters!

 

 

 


18. April 2018

Ein Schmetterlings-Schloss!

Die Kinder der 3a VS Hornstein haben mit Klassenlehrerin Klara Deutsch nicht bloß ein Puppenhaus gebaut – es ist ein wahres Schmetterlings-Schloss!

 


18. April 2018

Das große Schlüpfen beginnt!

Die Kinder der 3a VS Siegendorf und ihre Klassenlehrerin Karoline Kainer-Schweiger sind begeistert: die ersten drei Kleinen Nachtpfauenaugen sind schon geschlüpft! Im liebevoll mit Moos, Blättern, Blumen und Zweigen eingerichteten Puppenhaus gibt´s einen Zwischenstopp, dann werden sie freigelassen.

 


18. April 2018

Auftakt mit der VS Jois und der VS Winden

Die Kinder der 3. Klasse der VS Winden haben Glück! Sie dürfen dank der gemeinsamen Direktorin Anna Geyer zusammen mit der VS Jois beim Trockenrasenprojekt mitmachen! Wir sind erstaunt, wieviel die Schüler/innen schon über Schmetterlinge wissen: na klar, die haben 6 Beine! („Arachniden haben 8 Beine!“ erklärt ein Mädchen.). Einige Schüler/innen haben schon Lieblingsfalter. Und – ja sicher, „der männliche und der weibliche Zitronenfalter schauen anders aus“! Wir sind beeindruckt!

 


18. April 2018

Auftakt in der VS Zurndorf

Auch in Zurndorf werden wir von vielen fröhlichen Kindern, sowie von der Direktorin Schmidt, Klassenlehrerin Novak und Vizebürgermeister Michitsch freundlich begrüßt. Die Zurndorfer Kinder können uns eindrucksvoll erklären, was ein Trockenrasen ist: „Eine schöne Wiese, wo viele wilde Blumen leben!“ „Wo viele Käfer leben und man nichts anbauen darf!“ Dann geschieht was Unglaubliches: Ein Kl. Nachtpfauenauge beginnt vor unser aller Augen zu schlüpfen! Als die Unterrichtsstunde vorbei ist, ist es schon fertig entwickelt und kann freigelassen werden!

 


17. April 2018

Auftakt in der VS Siegendorf

In der VS Siegendorf heißt uns eine große Kinderschar willkommen: Die 3a, 3b und 3c machen beim Trockenrasenprojekt mit und freuen sich schon sehr – auch wenn sie mit dem sperrigen Begriff „Trockenrasen“ noch so ihre Schwierigkeiten haben! Das mitgebrachte Nachtpfauenauge würden am liebsten alle in der Hand halten. Von den vielen verschiedenen Schmetterlingspuppen sind sie fasziniert: „Dürfen wir den Geschlüpften Namen geben?“ Na klar – wir sind schon gespannt auf Eure Kreativität!

 


17. April 2018

Auftakt in der VS Hornstein

Auftakt zum Trockenrasenjahr in Hornstein! Wir, das sind Babsi, Tanja, Julia und Thomas, freuen uns über die nette Begrüßung von den Kindern der 3a und 3b, sowie von Frau Direktorin Neukam, Frau Klassenlehrerin Tritremmel, und Herrn Bürgermeister Wolf! Die Kinder sind begeistert über den 1. Schmetterling, der bereits am Weg zu ihnen geschlüpft ist (ein Kleines Nachtpfauenauge), und fühlen sich schon als Schmetterlingsforscher! Alle sind sich einig: „Ich nehme das Puppenhaus über´s lange Wochenende mit nach Hause!“

 


01. Dezember 2017

Gemeinde-Event in Rohrbach!

Am 1. Dezember fanden sich über 100 Rohrbacher/innen und Gäste zum „Bunten Burgenland“-Abend im Gemeindeamt ein! Den Anfang machten die Schüler/innen der 4. Klasse Volksschule: Sie präsentierten vor ihren stolzen Eltern, Tanten und Onkeln die Highlights ihrer Trockenrasen-Erlebnisse des heurigen Projektjahres. Anschließend ließ Thomas Holzer ein buntes Panoptikum an Eindrücken Revue passieren: die Fotos der Kinder und der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt am Rohrbacher Kogel bestätigte den Gemeindebürgern wieder einmal, welche Schätze sie vor der Haustüre haben. Danach präsentierte Obmann Dr. Helmut Link den neuen Film des Obst- und Weinbauvereins Rohrbach. Beim Büffet und der Vernissage von Maler Thomas Hofstättner fand der Abend schließlich einen fröhlichen geselligen Ausklang. Bürgermeister Schmidt und Amtsleiter Brünner waren hoch zufrieden mit dem bunten Abend.

 


23. November 2017

Ein spannendes Trockenrasenjahr geht zu Ende!

Beim Abschlussevent am 23.11.2017 im Landtagssitzungssaal zeigten die Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit ihren Pädagoginnen, was sie von den Erblebnissen aus diesem Jahr mitgenommen hatten – und was sie drauf hatten: eine ganze Menge! Alle Anwesenden waren von den Präsentationen der Kinder ebenso wie vom Wissen und der Schlagfertigkeit, die sie beim kniffligen Quiz bewiesen, sehr beeindruckt! Landesrätin Eisenkopf: „Ein großer Dank an die Schülerinnen und Schüler, aber vor allem auch an ihre Lehrerinnen und Lehrer und die Naturschutzexperten. Die Begeisterung der Kinder zeigt, dass bei entsprechender Vermittlung die Natur für sie ein sehr spannendes Thema sein kann!“. Sie selbst bekam zu Abschluss noch Flügel verliehen – von den Kindern aus Rechnitz.

 


28. Juni 2017

VS Oslip: 3 große Raupen...

...haben wir großgefüttert, was sagt Ihr jetzt? Wir sind mächtig stolz! Und die Zeitungen, wie gefallen Euch die? „Schau, da bin ich! Und meine Zeichnung“ Die Freude an der Trockenrasen-Zeitung ist bei allen groß, ob Schüler/innen, Lehrerinnen oder dem Team von naturschutzakademie.at! Jetzt aber: Schöne Ferien!

 


28. Juni 2017

NMS Purbach: Ja, die ist ja toll!

Was jetzt? Unsere selbstgezüchtete Raupe vom Wiener Nachtpfauenauge? Oder die coole Trockenrasen-Zeitung mit den vielen Fotos von uns? „Da bin ich mit der Schlange!“ „Ich auch!“ Ist ja direkt schade, dass das ereignisreiche Schuljahr schon fast vorbei ist...

 


27. Juni 2017

VS Rechnitz: Das Highlight unseres Schuljahres...

...war das Trockenrasenprojekt! Da sind sich alle einig – und zum Abschluss wird noch toll gefeiert: mit Naturpark-Rap, Schmetterlings-Theater, tollen Basteleien und: unserer ersten Trockenrasen-Zeitung! Sehr cool!

 


27. Juni 2017

VS Rohrbach: Meine Zeitung!

Noch rechtzeitig vor Schulschluss gibt`s heute die druckfrische Rohrbacher Trockenrasen-Zeitung! Wir Schüler/innen und Lehrerinnen freuen uns sehr! Aber wir haben auch etwas zu bieten: Unsere Klassenraupe ist dicke 6 cm groß!

 


31. Mai 2017

VS Rechnitz: Wer hat schon mal einen Warzenbeißer gehört?

Sehr viele verschiedene Tiere und Pflanzen erforschten die Drittklässler – mit allen Sinnen und unter großem Einsatz! Es gab Falterjagd, Heuschrecken-Hören, Raupen-füttern und vieles mehr – und das in großer Hitze! Jetzt kennen wir ganz viele Wörter für das, was am Wudiriegel lebt, sogar so Zungenbrecher wie „Ackerwachtelweizen“! Pssst: das Pflanzenwettrennen gewann die Gruppe „Raupe“ knapp vor der Gruppe „Schmetterling“!

 


30. Mai 2017

VS Rohrbach: Und die Klassenblume heißt...

...Diptam! Die gelbe „Bunte Schwertlilie“ unterlag leider in der Abstimmung, welches die allerschönste der vielen Blumen sei! Daneben erforschten die Drittklässler/innen auch die Tierwelt und identifizierten dabei noch viele andere neue Lieblinge: die „ach-wie-hab-ich-dich-so-lieb“-Goldammer, den bunten Bienenfresser, und so manchen bunten Schmetterling! Am Ende ging so manches Kind als frisch-gebackene Raupen-Mutter oder –Vater nach Hause!

 


24. Mai 2017

Trockenrasenerlebnis mit der NMS Purbach

Was aufgrund des Regenwetters im Klassenzimmer begann (dank der coolen Raupen auch spannend) fand bald eine sehr abenteuerliche Fortsetzung am Purbacher Rosenberg! Während die Kinder fleißig die aller-spektakulärsten Tier- und Pflanzenarten identifizierten, darunter Wiedehopf, Bienenfresser, viele bunte Falter und mehrere ganz seltene Scheckenfalter-Arten, entdeckte Lehrer Ludwig Fingerhut eine Äskulapnatter! Thomas fing sie sogleich – und ganz viele Kinder wollten sie halten! Wir hatten eine Riesen-Freude mit unseren Trockenrasen-Reportern!

 


23. Mai 2017

Pressekonferenz und Fortbildung Trockenrasenerlebnis am Silberberg in Oslip

Frau Landesrätin Astrid Eisenkopf, Herr Bürgermeister Bubich, Vize-Bgm. Walzer und Julia Kelemen-Finan von der Naturschutzakademie stellten der Presse das LE-Projekt „Buntes Burgenland – Trockenrasen erleben“ vor Ort am Silberberg bei Oslip vor. Bgm. Bubich betonte, wie sehr es ihm am Herzen liegt, dass die nötigen Pflegemaßen bald starten können. Anschließend wurden die zahlreich erschienenen Teilnehmer am Fortbildungs-Seminar begrüßt. Ein ereignisreicher Nachmittag mit spielerischen Methoden zum Pflanzen- und Tiere-Erkennen folgte. Zum Abschluss konnten die Teilnehmer/innen noch die Bienenfresser in der nahen Kolonie bewundern.

 


23. Mai 2017

Trockenrasenerlebnis mit der VS Oslip

Zunächst sah es gar nicht nach „trocken“ aus, der Regen zwang uns anfangs noch in die Klasse! Aber mit den großen Raupen, Interviews mit Herrn Bürgermeister Bubich und dem Schmetterlingsexperten Dr. Höttinger sowie einigen Spielen verging die Zeit rasch! Schließlich kam doch die Sonne heraus – und mit ihr viele Falter und andere Insekten, die die Kinder am Weg zu Silberberg fanden. Frau Direktor Palatin-Wild war eine super Schrittmacherin, und bald waren wir auch an der Bienenfresser-Kolonie angelangt! Ganz schön beeindruckend, wie diese bunten Vögel durch die Lüfte kreisen!

 


19. Mai 2017

Weinschwärmer aus Rechnitz

Auch im Puppenhaus in Rechnitz ist nun der Mittlere Weinschwärmer geschlüpft. Eine Pracht in rosa!

 


18. Mai 2017

Nachtfalter schlüpfen in Rohrbach

Seit Dienstag sind schon ein Ligusterschwärmer und zwei Weinschwärmer geschlüpft! Die Schüler/innen der 3b haben sie bereits in die Freiheit entlassen.

 


17. Mai 2017

NMS Lockenhaus ist mit dabei

Wir von der Naturparkschule NMS Lockenhaus beobachten wieder mit Spannung unser Schmetterlings-Puppenhaus. Am 24. April 17 wurde besiedelt und bereits am 27. April ist ein Osterluzeifalter geschlüpft. Gleich am nächsten Tag schlüpften zwei Wiener Nachtpfauenaugen, ein Männchen und ein Weibchen. Unser Schulwart beobachtet auch mit Begeisterung und konnte das Schlüpfen der Wiener Nachtpfauenaugen festhalten. Am 30. April folgte der zweite Osterluzeifalter. Seither herrscht Ruhe im Puppenhaus, jedoch konnte ich [Frau Lehrerin Andrea Schermann] ein paar Tage nach dem Freilassen der Wiener Nachtpfauenaugen eine Paarung beobachten.

 


16. Mai 2017

Weinschwärmer im sonnigen Purbach

Nun ist auch der erste Weinschwärmer geschlüpft! Die Kinder sind entzückt über den prachtvollen rosa Nachtfalter!

 


16. Mai 2017

Rechnitz: Was kann denn das sein?

Als er gestern schlüpfte, gab uns der ruhig sitzende Falter noch Rätsel auf... Erst als wir ihn heute in die Freiheit entließen, breitete er die Flügel aus und zeigte seine rote Farbe: ein Ligusterschwärmer! Seine ersten Flugversuche waren noch unbeholfen. Dann landete er auf Frau Lehrers Weste, bis er sich mit sicheren Flügelschlägen in die Luft schwang und in einem Busch sicher landete.

 


15. Mai 2017

Ligusterschwärmer: Purbach hat die Nase vorne

Heute ist der erste Ligusterschwärmer in der NMS Purbach geschlüpft! Gleich richtig bestimmt, haben ihn die Kinder auch schon wieder freigelassen!

 


12. Mai 2017

Falter-Doku in Oslip

Ein kurzer Blick in die Schule versichert uns: die Kinder nehmen das Puppenhaus sehr ernst! Jeder geschlüpfte Falter wird sorgfältig benannt und schriftlich dokumentiert!

 


10. Mai 2017

Der Fingerhut’sche Wegesrand

Geschickt schafft es Herr Lehrer Ludwig Fingerhut beim Spaziergang vor der Purbacher Haustür sogar Falter vor die Linse zu bekommen. Gratuliere!

 


09. Mai 2017

Rechnitz filmt Falter beim Schlüpfen

Ein besonderes Glück hatten die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b: sie konnten ein Wiener Nachtpfauenauge beim Schlüpfen beobachten! Frau Lehrerin Gertraud Paukovitsch filmte gleicht mit, wie der noch nasse Falter am Puppenhaus hochkletterte, um die Flügel „aufzupumpen“ und zu trocknen!“

Seht Euch unseren Film darüber hier an!

 


08. Mai 2017

Osterluzeifalter fliegt in die Freiheit

In der VS Rechnitz wird der frisch geschlüpfte Osterluzeifalter von den Kindern in die Umgebung entlassen!“

 


05. Mai 2017

Purbach sagt Danke

Wiener Nachtpfauenauge, Osterluzeifalter („Hansi“) und Schwalbenschwanz wurden mittlerweile schon von der NMS Purbach in die Freiheit entlassen. „Danke für das tolle Projekt!“

 


04. Mai 2017

Neue Puppenhäuser in der NMS Purbach

Als das große Schlüpfen in der NMS Purbach losging, befanden die Burschen der 1. Klasse von Lehrer Ludwig Fingerhut, dass das Puppenhaus zu klein sei! Sie entpuppten sich als wahre Architekten für Puppenhäuser und schafften gleich Abhilfe!