Aktuelles

Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus den Schulen sowie nach Aktualität geordnet einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten von buntes burgenland.



12. Mai 2019

Muttertag!

Die Schülerinnen und Schüler der 3b VS Güssing haben schöne Muttertagskarten mit Schmetterlingsmotiven gebastelt! Das Puppenhaus darf das Wochenende auch bei einer Schülerin zuhause verbringen.

 


12. Mai 2019

Eine „Mini-Schmetterlingswiese“...

...haben die Schülerinnen und Schüler der VS Markt Allhau in ihrem Schulhof angesät. Der Regen der letzten Tage ist sicher eine gute Starthilfe!

 


10. Mai 2019

Schnappschüsse: Blätterteig-Schmetterlinge...

...sind diese Woche in der 1. Klasse der NMS Lockenhaus geschlüpft! Wir sind sehr beeindruckt über die Backkünste der jungen Zuckerbäcker/innen!

 


4. Mai 2019

Einstein, Popcorn, Ronaldo...

...und weitere klingende Namen erhielten die Weinschwärmer und Osterluzeifalter der 2c in Stegersbach. Lehrerin Margarete Peischl: „Die Schüler mussten wieder nachforschen, um welche Art es sich handelte. Durch solche Beobachtungen lernen die Kinder die Natur bewusster wahrzunehmen und genauer hinzuschauen. Es ist wirklich sehr spannend, auch für uns Lehrer!“

 


3. Mai 2019

Neuigkeiten aus der 2c in Stegersbach!

Die Schüler/innen rund um Lehrerin Margarete Peischl richten ihr Puppenhaus wohnlich ein. „Jedes Kind durfte sich eine Puppe aussuchen und einsetzen. Sie taufen ihre Puppen, schreiben ein Namenskärtchen und legen es zu ihren Puppen.“ Bereits am nächsten Tag schlüpfen die ersten Kleinen Nachtpfauenaugen. Die Kinder können sogar beobachten, wie ein Schmetterling aus dem Kokon schlüpft und sich die Flügelchen langsam aufpumpen. Toll!“ Fabians Herbert war eine Herausforderung: Aber einige Kinder haben ihn richtig bestimmt: ein Nagelfleck!

 


27. April 2019

Stegersbach: die Weinschwärmer sind da!

Kaum waren die Osterferien vorbei, ging es wieder ab in die Schulklasse – und da wollten auch schon die Weinschwärmer in die Freiheit! Gut behütet von Tabea, Melissa und Lorena. Und da hat sich auch noch ein Kohlweißling versteckt... Monika Koglmann freut sich: „Danke für diese tolle Ergänzung zu unserem Unterricht, die Freude und Anspannung, die damit verbunden sind!“

 


26. April 2019

Forscherprotokolle aus Güssing!

Die Kinder der 3a haben ihre Beobachtungen wunderschön dokumentiert. Und weil man bei so viel Kreativität und Arbeit Hunger bekommt, sind die Schmetterlings-Muffins ein besonderer Genuss!

 


26. April 2019

Schnappschüsse: Wiener Nachtpfauenauge in Lockenhaus!

Auch in Lockenhaus sind einige Osterluzeifalter in den Osterferien geschlüpft. Nach den Osterferien erzählt Nora Horvath: „Ganz besonders stolz bin ich auf den Bomber (Wiener Nachtpfauenauge). Sehr imposant! Dafür hat er von mir ein Busserl bekommen. Im Zeichenunterricht werden fleißig Schmetterlinge gemalt!“

 


26. April 2019

Ostern mit Osterluzeifaltern!

Ostern in Stegersbach: Heuer mit Osterluzeifaltern rund um die Osternesterl von Lehrerin Monika Koglmann. Da freuten sich auch die Enkerl daran!

 


25. April 2019

Ostern in Markt Allhau!

„„Auch wir durften uns über eine bunte Osterüberraschung freuen! In den Ferien schlüpften vier weiterer Osterluzeifalter und am Ostersamstag vier Weinschwärmer. Via schoolfox waren immer alle SchülerInnen up to date und so verteilten die Patinnen und Paten eifrig ihre Namen. Auch unser Klassenplakat zum Thema Schmetterlinge stellten wir diese Woche fertig“, berichtet Claudia Marth aus Markt Allhau. So ein schönes Plakat!!

 


25. April 2019

Puppenhäuser in Stegersbach!

Zwei Klassen, ein Puppenhaus? Das geht ja gar nicht! Und so bastelte Lehrerin Monika Koglmann für ihre Schüler/innen rasch noch eines – jetzt sind die 2a und die 2c immer live dabei. Die ersten Schmetterlinge waren die Kleinen Nachtpfauenaugen und der Nagelfleck. „Gut getarnt gingen sie in die Freiheit, jeder mit einem Namen, den der oder die Patin gab: Herbert, Lisa, usw.“, berichtet Monika Koglmann.

 


12. April 2019

Weinschwärmer zum Osterhasen!

In den Osterferien mischten sich Weinschwärmer zwischen die Osternesterl in der blühenden Obstwiese von Gerlinde Szakasits aus der 3a der VS Güssing. Oder, besser gesagt, gleich mehrere Falter: Rosi, Stanislaus, Rainbow, Gemma und Martin!

 


12. April 2019

Wieder Nachricht aus Güssing!

Gerlinde Szakasits berichtet aus der 3a der VS Güssing: „Als die Falter geschlüpft sind, war Regentag. Daher durften sie noch einen Tag in der Klasse im Puppenhaus bleiben, bevor wir sie frei ließen!“

 


12. April 2019

Schmetterlingskünstler in Güssing!

Die Kinder der 3b mit ihrer Lehrerin Gertrude Grübler bereiten sich auf die Feuchtwiesen schon intensiv vor: Die vielen wunderschönen Zeichnungen zeugen davon!

 


12. April 2019

Das große Schlüpfen in Güssing!

Auch in der VS Güssing sind die ersten Kleinen Nachtpfauenaugen und Osterluzeifalter bereits geschlüpft! Der Osterluzeifalter hat gleich einen Platz auf dem Kirschbaum gefunden. „Die Kinder sind so begeistert und haben auch mich, wie Sie auf den Fotos sehen können, bereits angesteckt :-)“, schreibt Frau Direktor Sabine Unger.

 


10. April 2019

1. Osterluzeifalter in Markt Allhau!

„Wir konnten heute schon wieder drei Falter in die Freiheit entlassen: Einen wunderschönen Osterluzeifalter und zwei quirlige kleine Kohlweißlinge. Jeder Tag beginnt mit einem Blick ins Schmetterlingshaus – dank euch!“ schreibt Claudia Marth aus Markt Allhau.

 


9. April 2019

Taufpaten in Lockenhaus

„Bei uns geht das große Schlüpfen weiter und die SuS sind mit Feuereifer bei der Sache. Bis jetzt durften wir Wiener Nachtpfauenaugen, Kleine Nachtpfauenaugen und zwei Nagelflecken verabschieden. Jeder Schüler darf Taufpate eines Schmetterlings sein, beim Freilassen darf dann der Schüler die Abschiedsworte sprechen. Auch im Zeichenunterricht werden fleißig Schmetterlinge gemalt“ berichtet Nora Horvath.

 


8. April 2019

Die Schmetterlingspaten von Markt Allhau!

Frau Lehrerin Marth berichtet: „Am Freitag durften die drei Nachtpfauenaugen und heute (8.4.) ein Nachtpfauenauge und ein Nagelfleck in die Freiheit entlassen werden. Natürlich hatte jeder der Falter einen Paten/ eine Patin, der/die ihm bei der Freilassung noch einen zusätzlichen Namen verlieh. So gibt es nun Marisa, Anna, Viktoria, Benx und Flammi 😉 ob das mit dem Geschlecht immer übereinstimmt...? Na jedenfalls ist die Freude über jeden frisch geschlüpften Schmetterling ungebrochen und wir erwarten ungeduldig, hoffentlich bald die nächsten.“

 


5. April 2019

Das große Schlüpfen in Lockenhaus...

hat heute mit einem Wr. Nachtpfauenauge begonnen. Lehrerin Nora Horvath berichtet: „Meine liebe Kollegin Christine Ulreich hat „Schmetti" in der Früh entdeckt, die Aufregung war natürlich groß. Und das auch noch vor der Deutsch-Schularbeit! Aber Schmetti hat den SuS viel Glück gebracht 😊. In der E-Std wurde Schmetti dann mit den Worten „Bye, bye, butterfly!" verabschiedet. Wir sind schon sehr gespannt und neugierig, was uns nach dem Wochenende erwarten wird.“

 


4. April 2019

Der erste Falter ist geschlüpft in Markt Allhau!

„Mit Spannung und voll Aufregung haben wir auf das Schlüpfen des ersten Schmetterlings gewartet. Heute Vormittag war es dann endlich soweit. Ganz leise, still und heimlich ist es geschehen und plötzlich saß kleines pelziges Tierchen mit zerknitterten Flügeln am Gucknetz. Es dauerte nicht lange und wir entdeckten noch einen zweiten Schmetterling. Wir vermuten, dass es zwei Kleine Nachtpfauenaugen sind. Die Begeisterung war riesengroß und die ganze Schule fieberte mit uns, da wir ihnen in den letzten Tagen unser Projekt vorgestellt haben und ihnen unser selbstgebautes, etwas größeres Schmetterlingshaus präsentiert haben“, berichtet Frau Lehrerin Claudia Marth.

 


2. April 2019

Volksschule Güssing: schöne Aussichten!

Wer hat schon direkt vom Klassenzimmer Ausblick auf Feuchtwiesen und Gewässer! Die Kinder der beiden 3. Klassen der VS Güssing, und ihre Lehrerinnen, Gerlinde Szakasits und Gertrude Grübler, haben Glück! Und alle haben sichtlich ihren Spaß dabei, den Forscherrucksack zu leeren, das Puppenhaus im Geiste schon wohnlich einzurichten und gleich mal ein paar Falter (richtig) zu bestimmen!

 


2. April 2019

Frühling in der NMS Stegersbach!

Der Kirschbaum blüht schon im Schulgarten und die Kinder der 2a und 2b warten gespannt im Physiksaal. Wen hat Frau Lehrerin Monika Koglmann hier eingeladen? Die Schmetterlings- und Feuchtwiesen-Forscher! Die Kinder kennen schon allerhand Falter und ereifern sich beim Bestimmungsquiz. Jetzt geht das große Warten los: welche der Puppen wird wohl zuerst schlüpfen?

 


1. April 2019

Willkommen in der Naturparkschule Lockenhaus!

Die Kinder der 1. Klasse der NMS Lockenhaus und ihre Lehrerin Nora Horvath sind schon sehr aufgeregt. Was ist in dem Puppenhaus drin? „Unsere Klassentiere!“ Sie erhalten auch gleich klingende Namen, wie „Aprilchen der 1.“ (er bewegt sich so lustig!), Schlumpfi (der Grüne), oder Cup Cake. Die Kinder beschließen, wenn es soweit ist, und die Falter geschlüpt sind, wird man sie wohl mit würdiger Musik, z.B. „Time to say goodbye“, freilassen müssen... Bürgermeister Vlasich ist auch dabei und freut sich mit den Kindern!

 


1. April 2019

Auftakt zum Feuchtwiesenjahr in Markt Allhau!

Die Kinder der 3. Klasse der Volksschule und ihre Lehrerin Claudia Marth empfangen uns erwartungsvoll! Sie sind bereit, den Forschern beim Erkunden der Lafnitzauen zu helfen und stellen ihre Bestimmungskünste gleich unter Beweis! Die vielen verschiedenen großen, kleinen, haarigen und glatten Schmetterlingspuppen werden neugierig betastet. Was wird da schlüpfen? Das sagt Ihr uns!

 


30. November 2018

Gemeindeevent in Hornstein!

Schöner hätte der Rahmen für den Abschluss des Trockenrasenprojektes in Hornstein nicht sein können: Die Vernissage einer wunderbaren Ausstellung der Hornsteiner Künstler im schönen Ambiente des „Forsthauses“. Auf Einladung von Organisator Fritz Miedler und Bürgermeister Christoph Wolf war der Event eine wunderbare Synergie von Kultur und Natur. Wobei wir behaupten, dass der deutsch-kroatische Trockenrasen-Rap der Volksschüler, einstudiert mit Choreografin und Texterin Sabine Trabichler, den Höhepunkt der Veranstaltung darstellte!

Den Film zur tollen Aufführung gibt´s hier! >>

 


30. November 2018

Gemeindeevent in Siegendorf!

Über ein bis auf den letzten Platz gefülltes Haus konnte sich Bürgermeister Rainer Porics bei der Filmpräsentation des Jubiläumsfilms 700 Jahre Siegendorf freuen. naturschutzakademie.at freute sich auch, dass so viele Bürgerinnen und Bürger nebenbei über das Trockenrasenprojekt erfuhren und die Ausstellung, insbesondere die vielen schönen Zeichnungen der Kinder, bewunderten! Beim anschließenden Buffet wurde noch eifrig diskutiert und auf die Schönheit und Bedeutung der wunderbaren Naturschätze rund um Siegendorf angestoßen.

 


17. Oktober 2018

Wir feiern Abschied vom Trockenrasen-Jahr!

Das Fest am 17.10.2018 im Kulturzentrum Siegendorf war ein würdiger Abschluss für ein ereignisreiches Trockenrasen-Jahr! Die insgesamt 109 Schülerinnen und Schüler der Volksschulen in Hornstein, Jois, Siegendorf, Winden und Zurndorf hatten mit ihren Lehrerinnen eine breite Palette toller Aufführungen einstudiert: von Liedern, Gedichten, der Geschichte „Zurndorf rundherum“, bis zum Hornsteiner „Trockenrasen-Rap“. Beim Trockenrasen-Quiz brillierten sie alle mit ihrem Wissen – der Gastgeber, Bürgermeister Porics, und so mancher andere Erwachsene staunten nicht schlecht!

Frau Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf übergab am Ende Urkunden an alle Klassen. Sie betonte: „Trockenrasengebiete sind wertvoller Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere und deshalb auch im besonderen Fokus des Naturschutzes. Ein großer Dank an die Schülerinnen und Schüler, aber auch an die Pädagoginnen und Pädagogen und Naturschutzexperten, die allesamt mit viel Begeisterung bei diesem Projekt dabei waren. Die Schüler können mithelfen, durch die Weitergabe des beim Projekt ‚Buntes Burgenland' erworbenen Wissens an Geschwister, Freunde und die Familie Trockenrasengebiete zu schützen. Kinder sind die wichtigsten Multiplikatoren für nachhaltigen Naturschutz."

Unser Film lässt das Trockenrasenjahr 2018 nochmals Revue passieren! >>

 


22. Juni 2018

VS Hornstein: Unsere Raupen haben sich verpuppt...

... und die Tagpfauenaugen sind geschlüpft! Wir sind mächtig stolz! Und die Zeitungen, wie gefallen Euch die? „Schau, da bin ich! Und meine Zeichnung“ Die Freude an der Trockenrasen-Zeitung ist bei allen groß, Schüler/innen, Lehrerinnen und Bürgermeister Christoph Wolf! Überzeug dich selbst: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


22. Juni 2018

Trockenrasenzeitung der VS Siegendorf: „Das bin ja ich!“

Gerade noch vor Ferienbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler der 3a, 3b und 3c heute ihre eigene exklusive Siegendorfer Trockenrasen-Zeitung! Bürgermeister Porics ist auch dabei und lobt die Reichweite des Projektes in der Gemeinde. Vorsicht, die Begeisterung der Schüler/innen ist ansteckend! Hier gehts zur Zeitung: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


21. Juni 2018

VS Jois: „Ich bin sechs Mal drinnen!

Heute wird die druckfrische Trockenrasen-Zeitung für Jois und Winden feierlich an alle Schüler/innen und Lehrerinnen übergeben. Die Kinder zählen gleich, wie oft sie sich in der Zeitung selbst entdecken – und freuen sich sehr! Hier kannst Du selbst nachschaun: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


21. Juni 2018

VS Zurndorf: Trockenrasenerlebnis & Schulzeitung!

Am heutigen wunderschönen Sommertag erforschen die Kinder der 3. Klasse die Tier- und Pflanzenwelt des Trockenrasens. Auf der Weide gibt es ein 1-Tag-junges Kalb zu bewundern! Zum Abschluss bekommen noch alle die exklusive Zurndorfer Trockenrasen-Zeitung: http://www.buntesburgenland.at/index.php/unsere-schulen

 


30. Mai 2018

Hornstein: Was ist ein Trockenrasen?

Selten kann man auf so engem Raum die Unterschiede zwischen einem natürlichen Felstrockenrasen und einem (gemähten) Halbtrockenrasen so gut beobachten. Gesagt, getan! Mit Papier und Bleistift gewappnet, stellten die Kinder der 3a und 3b fest, dass da wirklich nichts Gleiches wächst! Die meisten Falter und Käfer tummeln sich dort, wo die meisten Blüten sind – am Halbtrockenrasen! Sogar den seltenen Fetthennen-Bläuling haben wir entdeckt – den gibt´s außer in Hornstein nur noch ein weiteres Mal im Burgenland! Stare zwitschern fröhlich über uns – ob sie auch unsere Stimmen annehmen?

 


29. Mai 2018

Siegendorf: Wir und die Bienenfresser im Erdbeerland!

Nachdem wir die großen Raupen des Kleinen Nachtpfauenauge gebührend bestaunt haben, geht´s los zum Trockenrasen bei der Rochuskapelle. Dort erwarten uns ein Schlaraffenland aus wunderbaren Blüten, coolen Faltern und Käfern, Erdbeeren unter den Füßen und Bienenfresser über den Köpfen! Auch eine Goldammer („ach wie hab ich Dich so lieb!“) können wir auf wenige Meter heranlocken. Wen stören da schon tropische Temperaturen?

 


25. Mai 2018

Trockenrasen im Klassenzimmer!

Zurndorf, 7 Uhr 30: Es schüttet es in Strömen! Also holen wir uns die Vielfalt in die Schule! Zuerst stehen Herr Meixner jun. und sen. Rede und Antwort: Wieviel fressen Deine Kühe auf der Weide? ... Nach ungefähr 500 Fragen und Antworten spielen wir Naturforscher im Klassenzimmer: Was ist ein Ameisenlöwe? Wie singt die Nachtigall? Schau Dir meine bunte (Papier-)Blumenwiese an! Zuletzt bestaunen wir noch die Raupen vom Kleinen Nachtpfauenauge (Soo groß!!) und vom Tagpfauenauge (Soo gefräßig!)

 


24. Mai 2018

Was fliegt denn da?

... fragen Schüler/innen oft beim Ausflug! Ein Grund für manche Pädagog/innen, mit etwas gemischten Gefühlen zum Ausflug anzutreten! Ziel dieser Exkursion im Rahmen des Bunten-Burgenland-Projektes war es, ein wenig Leichtigkeit und System ins Chaos zu bringen. Ausgestattet mit Tipps, Tricks und Hilfsmitteln, die die spielerische Annäherung an die Artenfülle erleichtern, erforschten wir den Jungerberg bei Jois. Und wurden reich belohnt! Helmut Höttinger konnte dann auch jede Rarität benennen! Das abschließende Gewitter konnte uns dann beim Heurigen-Ausklang nichts mehr anhaben!

 


24. Mai 2018

Bunte Insektenwelt am Jungerberg

Wir Joiser und Windener Kinder sind echte Naturburschen und –mädchen! Das zeigt sich schon in der Geschwindigkeit und Unverdrossenheit, mit der der lange, heiße Anmarsch auf den Jungerberg bewältigt wird! Aber auf halbem Weg gibt´s gleich eine erste Belohnung: wir finden eine Äskulapnatter am Weg! Und am Jungerberg tut sich so einiges: so viele rote, blaue, gelbe und bunte Käfer und Schmetterlinge! Jede/r hat einen anderen Liebling: Roter Scheckenfalter, Perlmutterfalter, Rote Mordwanze... Auch Vogelstimmen erkunden wir. Habt Ihr gewusst, dass man Vogelstimmen zeichnen kann?

 


9. Mai 2018

Hornstein hat die Nase voraus!

Endlich war es wieder soweit. Die letzten Wochen war nicht viel los in unserem Schmetterlingshaus. Umso größer war heute Morgen die Freude der Kinder in der3b, als sie einen geschlüpften Falter entdeckten - den ersten Ligusterschwärmer! Die Kinder waren aufgrund seiner Größe beeindruckt und konnten es nicht erwarten ihn in die Freiheit zu entlassen!

 


26. April 2018

Willkommen in Jois...

...sagen wir zu den zwei frisch geschlüpften Schwarzen Bären in der 3. Klasse!

 

 

 


26. April 2018

Osterluzeifalter und Schwarze Bären in Zurndorf!

„Am Dienstag, als die Schüler voller Erwartung die Puppenhäuser öffneten, kamen zwei Osterluzeifalter zum Vorschein - wunderschön! Alle waren fasziniert - auch die Schüler der anderen Klassen! Gestern Mittwoch, zur großen Überraschung aller, entdeckten wir in unseren Puppenhäusern wieder einen "neuen" Schmetterling: zwei Schwarze Bären flatterten uns entgegen.“

 


26. April 2018

Zurndorf: Neuigkeiten aus dem Puppenhaus-Tagebuch!

„Am ersten Nachmittag bastelten die Kinder gleich drei Puppenhäuser und am nächsten Schultag wurden die Puppen umquartiert und aufgeteilt. Auch an diesem Tag durften wir zwei Kleine Nachtpfauenauge in die Freiheit entlassen – Herbert und Georg. Dann war Wochenende und Ereignisse überschlugen sich. Als wir am Montag in die Schule kamen, konnten wir fünf Kleine Nachtpfauenaugen und sieben Landkärtchen freilassen. Zu unserer Überraschung fanden wir auch "Eier" in unserem Puppenhaus!“

 


26. April 2018

Aus dem Puppenhaus-Tagebuch der VS Zurndorf...

...berichtet Klassenlehrerin Edith Novak:

„Nachdem wir das Riesenglück hatten, genau in dem Moment einen Schmetterling schlüpfen zu sehen, als ihr uns das Puppenhaus übergeben bzw. erklärt habt (10.45 Uhr, Kleines Nachtpfauenauge), war die Neugierde geweckt. Kaum wart ihr aus der Klasse, wurde dieser "erstgeborene Schmetterling", da es sich um ein Männchen handelte, Thomas genannt. Die Kinder waren so fasziniert, dass sie kurz vor Unterrichtsende - 11.20 Uhr - noch einen Blick ins Puppenhaus werfen wollten....und tatsächlich, der zweite Schmetterling war da!!! Wieder ein Kleines Nachtpfauenauge, weiblich und nach den beiden Mädchen, die es freilassen durften KaKa (Karoline, Karin) benannt.“

 


26. April 2018

Neuigkeiten aus Siegendorf!

Nun sind auch die letzten Kleinen Nachtpfauenaugen in der 3c geschlüpft, berichtet Klassenlehrerin Dagmar Granabetter aus der VS Siegendorf.

 


25. April 2018

Osterluzeifalter in Hornstein!

Zwei Osterluzeifalter schlüpften heute in der 3b und durften bei prächtigem Sonnenschein auch gleich ihr Schmetterlingshaus verlassen.

 


24. April 2018

Schwarze Bären in Hornstein!

Carmen Tritremmel berichtet aus der 3b: „Neuer Tag, neuer Schmetterling. :-) In der 3b tut sich so einiges. Nach dem gestrigen Tag ist auch heute wieder ein "Schwarzer Bär" geschlüpft!“

 


24. April 2018

Großes Schlüpfen bei Marie!

Übers Wochenende sind bei der "Schmetterlings Mama" Marie daheim in Hornstein sieben Schmetterlinge geschlüpft. Um die frischen Schmetterlinge den Mitschülern zeigen zu können, hat Marie liebevoll eine Schmetterlingsbroschüre erstellt!

 


23. April 2018

Schlumpfine und Legenderi Mychip 3000 sind da!

Die 3a der VS Siegendorf berichtet: „Am Wochenende sind weitere 5 Schmetterlinge geschlüpft. Wir führen ein Schmetterlingstagebuch, wo jedes Kind über seinen Schmetterling das Wichtigste (Art, Name...) aufschreibt. Jedes Kind darf einem Schmetterling einen Namen geben: Leonies Kohlweißling heißt Emma. Minas Osterluzeifalter ist auch einTagfalter und hat den Namen Emely bekommen. Thomas hat sich für den Schwarzen Bären entschieden: "Legenderi Mychip 3000". Ein Nachtpfauenauge bekam den Namen Schlumpfine. Nach der Esspause haben wir alle frei gelassen. Der 5. Schmetterling lebte leider nicht mehr.“

 


23. April 2018

Landkärtchen und Großer Kohlweißling sind da!

Die 3A VS Hornstein berichtet: „Am Wochenende waren die Schmetterlinge bei Pflegeeltern, es schlüpften 5 Babys, sie wurden auch in die Freiheit entlassen. Wir schreiben ein Schlüpf-Tagebuch, täglich freuen sich die Kinder auf neuen Zuwachs. Wir lesen Sachtexte, vertiefen uns in der Entwicklung eines Schmetterlings. Neue Experten reifen!“

 


19. April 2018

„Blitz“ ist geschlüpft!

Die Kinder der 3a VS Siegendorf haben die ersten Falter schon selbst bestimmt – Kleine Nachtpfauenaugen. Da gibts aber noch bessere Namen: Erik hat einen, der ganz wild im Puppenhaus geflogen ist, "Blitz" getauft. Kim und Hannah haben ihre Nachtfalter, Lisa und Stella, gleich auf der Wiese freigesetzt.

 

 

 


19. April 2018

Erste Geburt!

Die Kinder der 3a VS Hornstein entlassen ihre ersten zwei Babys – zwei Kl. Nachtpfauenaugen – in die Freiheit.                                                                     .

 

 

 


19. April 2018

So ein gemütliches Puppenhaus!

Trotzdem – die ersten Falter haben es bereits wieder verlassen, wie uns Klassenlehrerin Carmen Tritremmel aus der 3b VS Hornstein berichtet!

 

 


18. April 2018

Erstes Kl. Nachtpfauenauge in Jois!

Es geht weiter in Jois: Klassenlehrerin Elisabeth Milletich berichtet vom Schlupf des ersten Klassenfalters!

 

 

 


18. April 2018

Ein Schmetterlings-Schloss!

Die Kinder der 3a VS Hornstein haben mit Klassenlehrerin Klara Deutsch nicht bloß ein Puppenhaus gebaut – es ist ein wahres Schmetterlings-Schloss!

 


18. April 2018

Das große Schlüpfen beginnt!

Die Kinder der 3a VS Siegendorf und ihre Klassenlehrerin Karoline Kainer-Schweiger sind begeistert: die ersten drei Kleinen Nachtpfauenaugen sind schon geschlüpft! Im liebevoll mit Moos, Blättern, Blumen und Zweigen eingerichteten Puppenhaus gibt´s einen Zwischenstopp, dann werden sie freigelassen.