Bernstein: Naturvielfalt-Ralley auf Serpentin

In Bernstein (Bezirk Oberwart) geht es in diesem Schuljahr darum, so viele Tier- und Pflanzenarten wir möglich zu entdecken. Ziel sind 100 verschiedene Arten – oder schaffen wir sogar mehr? Gemeinsam mit Pädagog/innen (unter der Leitung von Cluster-Leiter Daniel Baumann) und einem Team von Projektbetreuer*innen werden Schülerinnen und Schüler der VS und NMS Bernstein von September bis Juni die Natur Bernsteins und ihre Bewohner beobachten. Die Gemeinde mit Bürgermeisterin Renate Habetler unterstützt die Schüler/innen bei dieser spannenden Aufgabe.

Alle bisher festgestellten Arten sind hier zu finden!


16. September 2022

Abschlussfest mit Übergabe des Gemeindefolders: 106 Arten entdeckt!

Am 16. September fand das Abschlussfest der "Naturvielfalt-Rallye auf Serpentin" in der Mittelschule Bernstein statt. Wir blickten auf ein spannendes Schuljahr zurück, in dem die jetzige erste, zweite und dritte Klasse alles gegeben haben, um unser hochgestecktes Ziel zu erreichen. Das Ziel - 100 Tier- und Pflanzenarten finden - wurde sogar übertroffen! An den drei Freiland-Terminen konnten ganze 106 Arten bestimmt werden. Darunter waren Serpentin-Spezialisten wie das Gösing-Täschelkraut und das Serpentin-Crantz-Fingerkraut, aber auch wichtige Heilkräuter wie die Schafgarbe. Die Schüler*innen lernten die Tiere hautnah kennen - besonders in Erinnerung blieb die Wespenspinne, die über diverse Hände spazieren durfte. Eindruck hatte wohl auch der Kolkrabe gemacht: "Der macht Krraa" wurde von einigen gesungen.

Im Rahmen der Abschlusspräsentation erzählten die Jugendlichen dem Publikum, darunter die sichtlich zufriedene Bürgermeisterin Renate Habetler und die Pädagoginnen, welche Arten sie beim Projekt neu kennengelernt hatten. Eine Artenkennerin meinte ganz stolz, sie habe schon "fifty-fifty" der Arten gekannt. Zum Schluss freuten sich alle Teilnehmer*innen über den Gemeindefolder, mit Fotos vom Projekt und Infos zu den besonderen Arten in Bernstein. Dieser Folder liegt nun auch in der Gemeinde auf. Hier können Sie einen Blick in den Folder werfen.

Hier ist die Pressemitteilung zum Abschlussfest.

 


9. Juni 2022

Schmetterlinge bei Wind und Regen?

Am 9. Juni wagten sich die Schüler*innen trotz Windes und Regens ins Freiland mit uns. Und siehe da, bei unserem 3. und letzten Termin ließen sich sogar einige Schmetterlinge wie Trauerspinner, Rotbraunes Wiesenvöglein und Argus-Bläuling blicken. Ein Highlight war ein junges Grünes Heupferd: „Was, die Riesenheuschrecke wird nochmal größer?“ und „Eh klar, der Stachel ist zum Eierlegen!“.

Besonders schön war auch das bunte Blütenmeer um den Bernsteiner Spielplatz. Mit zwei großen Blumensträußen in der Hand ging es dann später drinnen weiter. Nachdem die Kinder sich bei der Verwandlung in Wanzen und Schmetterlinge aufgewärmt hatten, wurden noch Wiesenbocksbart, Karthäusernelke, Schafgarbe und Co. bestimmt und dann in kreative Bilder zum Andenken verwertet.

 


29. April 2022

Große Aufregung in Bernstein!

Pädagogin Melanie Peischl berichtet: Große Aufregung gab es gleich in der Früh in der ersten Klasse der Mittelschule Bernstein. Der erste Falter ist geschlüpft! Zufällig nahm die Klassenlehrerin eine Bewegung im Puppenhaus wahr. „Eigentlich wollte ich nur das Apfelstück austauschen, doch plötzlich bewegte sich etwas!", so die Pädagogin. Natürlich war die Aufregung der Kinder groß. Alle sprangen sofort auf und wollten den Falter sehen. Es wurde auch gleich darüber diskutiert, um welchen Schmetterling es sich handelt. Schnell war klar: Es ist das Kleine Nachtpfauenauge! Vorsichtig wurde der Falter dann in ein Gebüsch gesetzt. Nun heißt es abwarten, bis der nächste Schmetterling schlüpft.

 


20. April 2022

In Bernstein sind die Vögel los!

Auch dieses Mal zeigten sich die Schüler*innen der Mittelschule und Volksschule Bernstein von ihrer Entdeckerseite. In zwei Themenschwerpunkten wurde am Mittwoch, den 20. April die Artenvielfalt auf Serpentin erkundet. Während in der Vogelgruppe den Gesängen von Klappergrasmücke und Zilpzalp gelauscht wurde (mit anschließendem Versuch, die Strophen nachzusingen!), schwärmte die Blumen-Ralley-Gruppe aus, um Frühblüher zu finden. Mit Erfolg – es wurden 17 neue blühende Arten gemeinsam bestimmt und fotografiert! Darunter waren die Serpentin-Spezialisten wie das gerade massenhaft weiß blühende Gösing-Täschelkraut, sowie das hier dichte Teppiche bildende, gelbe Serpentin-Crantz-Fingerkraut. Beide Arten sind sonst sehr selten und werden in Österreich hauptsächlich in Bernstein angetroffen.
Die Bilanz des heutigen Tages: 25 neue Tier- und Pflanzenarten! Glückwunsch an die aufmerksamen Kinder!

 


21. September 2021

1. Vielfaltralley in Bernstein!

Bei unserem ersten Schultermin am 21. September trafen die vierte Klasse der VS, sowie erste und zweite Klasse der NMS Bernstein zur Erkundungstour aufeinander. Trotz frischen 8 Grad morgens gingen wir auf die Suche nach Insekten, Spinnen und den verschiedenen Pflanzenarten und wurden auch bald mit Sonnenschein belohnt. Nach einem kurzen Tierquiz wurden auf einer Böschung mit verbundenen Augen blühende Wiesenkräuter ertastet und bestimmt. „Das ist Schafgarbe – da macht die Mama Tee draus“ (Larissa, 4.Kl.)

Auch ein Eichhörnchen wurde von nah beobachtet. Anschließend mussten sich die Kinder in solche versetzen. Das Verstecken und Suchen von Walnüssen unter Beobachtung der diebischen Eichelhäher stellten sich als echte Herausforderung dar. Besonders beeindruckt hat Christian: in Blitzesschnelle hatte er alle seine Walnüsse gefunden. Außerdem wurde Material für einen Eichhörnchen-Kobel gesucht und dabei Heckenpflanzen und ihre Früchte kennengelernt.

„Was, Rosen machen die Hagebutten?“, „Autsch, die Brombeere ist sogar auf dem Blatt dornig!“

Highlights waren die kugelrunde Vierpunkt-Kreuzspinne und die riesige Wespenspinne. Letztere wurde sogar von vielen mutigen Kindern auf die Hand genommen und gespannt beobachtet. Sogar Anastasia und Lea – „Ach du meine Güte!“ (Lea, 1.Kl.) – hatten auf einmal keine Angst mehr vor der Riesenspinne und ließen sie auf ihren Händen spazieren.

Und schon waren die zwei Stunden auch wieder vorüber. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im April!

Die Vielfaltralley nimmt auch Teil an den österreichweiten Aktionstagen der Nachhaltigkeit (18.9.-8.10.2021) – siehe hier!